Das Medium Internationaler Holzmarkt

Entstehung

Die Fachzeitschrift Internationaler Holzmarkt verweist auf eine lange Tradition und wurde bereits im Jahr 1910 gegründet. 2004, im 95. Jahrgang des Fachmediums hat die Dr. A. Schendl GmbH & Co KG das Medium übernommen und ist seither Herausgeber der Fachzeitschrift.

Medienkonzept

Der Internationale Holzmarkt ist mit über 5.000 Exemplaren nicht nur eine seit vielen Jahren stabile, sondern auch eine auflagenstarke Fachzeitschrift der Holzbranche. Diese Branche ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Österreich und hat weltweit eine sehr bedeutende Position. Ziel der Zeitung ist es den Lesern und Leserinnen aktuelle Meldungen aus der Industrie zu liefern, sowie auch mit dem breiten Spektrum die Zeitung für alle Themen und der Holzbranche zu sein.

Heftaufabau

Der Internationale Holzmarkt erscheint ab 2005 6mal jährlich. In jedem Heft gibt es Beiträge zur aktuellen Marktsituation und den Holzpreisen. Zur Forstwirtschaft, zur Holzbe- und Verarbeitung, dem Holzbau- und Design sowie zum Umwelt- und Bioressourcenmanagement. Dabei geht es um schlanke Fachinformation zu wirtschaftlichen und technischen Fragestellungen, mit denen sich unsere Leser am Laufenden halten können. Da Messen wichtige Branchentreffpunkte sind, wird es aktuelle Informationen über und von den Leitmessen geben.